die zuchtlinien

klassische spezialisierung des "nutztiers huhn": Eier- oder fleischlieferant

Die "Eier-linie"

Bei der sogenannten "Eier-Linie" spricht man von Hühnerrassen, die speziell zum Eierlegen gezüchtet worden sind. Sie setzen naturgemäß nur wenig Fett an. Dafür sind sie sehr „fleißig“ beim Eierlegen. Diese Hühner legen rund 280 Eier pro Jahr.

DIE "Mast-Linie"

Wenn wir ein Hähnchen  kaufen – bzw. eine Hähnchenbrust oder Hähnchenschenkel – gehen wir davon aus, dass wir das Fleisch eines männlichen Hähnchens erwerben. Das ist aber nicht zwangsläufig so. Bei den Hühnerrassen, die für die Fleischproduktion gezüchtet wurden, werden sowohl Hähne als auch Hühner aufgezogen. Wir essen also Hähnchen- und Hühnchenfleisch.